Ausflugsziele

in Kassel und der Region

 

Liebe Gäste,
 

an dieser Stelle hat unser Team seine eigenen "Kassel-Hotspots" für Sie zusammengestellt. Hier finden Sie Lieblingsplätze, die sich lohnen, besichtigt zu werden. Denn Kassel ist immer eine Reise wert!

 

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team des Schlosshotel Kassel

MeineCard Plus

Gäste, die eines unserer Arrangements gebucht haben, genießen eine Vielzahl an Vorteilen der MeineCard Plus. 

 

Besuchen Sie kostenlos folgende Attraktionen:

  • Museum & Schloss Wilhelmshöhe
  • Herkules Denkmal mit Oktogon
  • Marmorbad, Naturkundemuseum im Ottoneum, Grimmwelt, CARICATURA
  • Stadtrundfahrten und -führungen ausgewählter Veranstalter
  • Täglich 2 Stunden freier Eintritt in die Kurhessen Therme, nur 800m vom Hotel
  • Kostenloser Eintritt in ca. 90 weitere Attraktionen Nordhessens

Mehr Infos

 

Bilder:  Marmorbad © Kassel Marketing GmbH, Herkules © Kassel Marketing GmbH - Jörg Conrad

Unsere Ausflugstipps

Das Schlosshotel in Kassel - Ausgangspunkt für viele tolle Ausstellungen und kulturelle Highlights! International bekannt ist Kassel vor allem durch die seit 1955 alle 5 Jahre stattfindende Welt-Kunstausstellung "documenta".

Mehr Infos

  • Rahmenbau: Ein documenta-Kunstwerk von der d6 (1977) ist der „Rahmenbau“ auch „Landschaft im Dia“ des Künstlerkollektivs Haus-Rucker-Co. 
  • Die Fremden: Von der d9 stammen die 3 Figuren auf dem Säulenportal. Der deutsche Künstler Thomas Schütte hat 1992 hier sein aus Keramik glasiertes Kunstwerk „Die Fremden“ platziert. 
  • Himmelsstürmer: Während der d9 der heimliche Publikumsliebling: „Man walking to the sky“ - der Himmelsstürmer - von Jonathan Borowsky. Dieses 25 m lange Stahlrohr mit einem himmelwärts schreitenden Mann steht auf dem Platz vor dem Kulturbahnhof.
  • 7.000 Eichen: Das Kunstwerk „Projekt 7.000 Eichen“ oder auch „Aktion Stadtverwaldung“ wurde von dem Künstler und Kunstprofessor Joseph Beuys realisiert. Direkt vor dem Museum wurde der 1. Baum mit Basaltblock zur d7 gepflanzt. 
  • Spitzhacke: Am Fuldaufer steht die Spitzhacke von Claes Oldenburg, die zur documenta 7 in 1982 entstand. Die "Spitzhacke" ist 12 Meter hoch, sieht aus als sei sie schwebend leicht, wiegt jedoch 5 Tonnen. 
  • Obelisk: Zur documenta 14, im Juni 2017, wurde der Obelisk auf dem Kasseler Königsplatz aufgestellt. Im April 2019 bekam er seinen festen Standort in der Innenstadt. Das 16,20 m hohe Monument mit dem Titel "Das Fremdlinge"trägt in vier  Sprachen die Inschrift: „Ich war ein Fremdling und ihr habt mich beherbergt“, ein Zitat aus dem Matthäus-Evangelium.

  • u.v.m.

 

Bilder: Rahmenbau © Kassel Marketing GmbH - Paavo Blåfield, Die Fremden © Kassel Marketing GmbH - Paavo Blåfield, Himmelsstürmer © Kassel Marketing GmbH  - Paavo Blåfield,  7.000 Eichen © Kassel Marketing GmbH - Paavo Blåfield

Bergpark Wilhelmshöhe

Das Schlosshotel Bad Wilhelmshöhe Conference & SPA liegt inmitten einer traumhaften Landschaft - dem UNESCO Weltkulturerbe Bergpark Wilhelmshöhe, welcher als größter Bergpark Europas weltweit einmalig ist. Er hat eine Fläche von 240 ha und geht in den Naturpark Habichtswald über. Ein Teil des Bergparks ist gleichzeitig ausgewiesener Kurpark. Mehr Infos

  • Schloss Wilhelmshöhe: Unter Wilhelm IX entstand einer der letzten Großbauten des Absolutismus, die klassizistische Sommerresidenz Schloss Wilhelmshöhe (1786–98), welche heute zu den attraktivsten Museumsstandorten Deutschlands gehört. Hier finden Sie u.a. die Gemäldesammlung "Alte Meister" mit weltbekannten Werken von Rembrandt und Dürer.
  • Einzigartige Wasserspiele im Bergpark: Seit über 300 Jahren faszinieren diese tausende Gäste. Die "Beleuchteten Wasserspiele" sind ein besondere Highlight, bei denen das Wasser über die illuminierten Kaskaden, Teufelsbrücke, Aquädukt und Jussowtempel fließt, bevor es mit der über 50 Meter hohen Fontäne zu einem fulminanten Abschluss kommt. Erfahren Sie hier mehr!
  • Löwenburg: Neben dem Sommerschloss entstand unter Wilhelm IX die Löwenburg (1793–1801), die zu den wichtigsten Beispielen der neogotischen Ruinenarchitektur des Kontinents gehört und eine wertvolle mittelalterliche, frühneuzeitliche und romantische Ausstattung beherbergt.
  • Herkules: Über allem thront die 8,25 Meter hohe, in Kupferblech getriebene Nachbildung des antiken Herkules Farnese, der ersten Kolossalfigur der Neuzeit nördlich der Alpen. Sie war beispielhaft für spätere Monumente wie das Hermannsdenkmal oder die Freiheitsstatue. Die Besucherplattform in 28,5 m Höhe kann man über eine Treppe erreichen.
  • Ballhaus: Unmittelbar gegenüber des Schlosshotels liegt das unter König Jérôme als Theater (1808–09) erbaute spätere Ballhaus. Während der Sommermonate finden dort Sonderausstellungen der Staatlichen Museen Kassel statt.

Bildnachweise: Fontänenteich © Kassel Marketing GmbH | Fotograf Paavo Blåfield, Kaskaden © Kassel Marketing GmbH | Fotograf Paavo Blåfield, Herkules beleuchtet © Kassel Marketing GmbH | Fotograf Mario Zgoll, Jussowtempel © Kassel Marketing GmbH - Sascha Mannel

Karlsaue

Die beiden benachbarten Parks Karlsaue und die Fuldaaue bilden gemeinsam eine der größten innerstädtischen Parkanlagen und eines der weitläufigsten parkartigen Naherholungsgebiete Deutschlands.

  • Planetenwanderweg: Seit 1996 macht ein einzigartiger Planetenwanderweg die Spaziergänger zu Weltenbummlern: eine Art „Landkarte des Universums“, die die Abstände und Größen der Planeten im Maßstab von etwa eins zu einer Milliarde verkleinert. 

  • Orangerie: Landgraf Karl (1654-1730) ließ am Ausgangspunkt der barocken Achsen in den Park das Orangerieschloss als Sommerresidenz und Ort für die Überwinterung mediterraner Kübelpflanzen errichten. Sehenswert!

  • Insel Siebenbergen: Ein buntes Blütenmeer verdrängt in jedem Jahr die grauen Winterfarben auf der Blumeninsel Siebenbergen. Frisch bepflanzte Beete mit Zehntausenden Frühblühern sind ein besonderer Anziehungspunkt für Spazier-Ausflüge im Auepark. Mehr Infos hier.

Bilder: Karlsaue © Kassel Marketing GmbH - Mario Zgoll, Aueteich © Kassel Marketing GmbH - Mario Zgoll, Orangerie © Kassel Marketing GmbH - Jörg Conrad, Marmorbad © Kassel Marketing GmbH

Botanischer Garten

Den Botantischen Garten finden Sie im Stadtteil Wehlheiden. Ein wunderschöner Ort zum Verweilen. Er wandelt sein Bild im Wechsel der Jahreszeiten.

Auf den Spazierwegen durch den Park begegnet man einer abwechslungsreichen Blütenpracht. Nicht ohne Grund lässt der preisgekrönte Kasseler Stadtimker Viktor Hernandez, dessen Bienen auch bei uns im Schlosshotel ein Zuhause haben, hier seinen Honig durch viele fleißige Helfer "produzieren". Übrigens, unsere Maskottchen Wilhelm & Wilhelmine verweilen hier auch sehr gern.

Mehr Infos

 

 

Bilder 1,4 Botanischer Garten © Kassel Marketing GmbH - Mario Zgoll | Bilder 2,3 © Schlosshotel Betriebs GmbH

Fulda und Bugasee

Nur wenige Minuten von der Innenstadt entfernt erstreckt sich das große Naturschutzgebiet der Fuldaaue mit dem Buga‐See. 

Die weitläufige Landschaft lässt vergessen, dass man sich mitten in der Stadt befindet. Für Sporttreibende und Erholungssuchende bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Hier finden Sie mehr Infos zum Bugasee und mehr Infos zur Fulda/Fuldaaue.

 

 

Bild 1 © Kassel Marketing GmbH - Paavo Blåfield, Bild 2+3 © Kassel Marketing GmbH - Angelica Jacob, Bild 4 © Kassel Marketing GmbH

Edersee

Der Edersee im schönen Hessenland ist eines der spannendsten Ausflugsziele für die ganze Familie.

Bilder 1,2 © Baumkronenweg Edersee, Bilder 3,4 © Schlosshotel Kassel Betriebs GmbH

Burgen & Schlösser

Tolle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten rund um das Schlosshotel erwarten Sie. Ob der Bergpark Wilhelmshöhe mit dem Schloss Wilhelmshöhe und der Löwenburg oder die Karlsaue als grüne Oase inmitten des Stadtzentrums - wandeln Sie in historischen Gebäuden und Parkanlagen auf geschichtsträchtigen Spuren.

 

  • Schloss Wilhelmshöhe: Unter Wilhelm IX entstand die klassizistische Sommerresidenz Schloss Wilhelmshöhe (1786–98), welche heute zu den attraktivsten Museumsstandorten Deutschlands gehört. Hier finden Sie u.a. die Gemäldesammlung "Alte Meister" mit weltbekannten Werken von Rembrandt und Dürer.

  • LöwenburgNeben dem Sommerschloss entstand unter Wilhelm IX die Löwenburg (1793–1801), die zu den wichtigsten Beispielen der neogotischen Ruinenarchitektur des Kontinents gehört und eine wertvolle mittelalterliche, frühneuzeitliche und romantische Ausstattung beherbergt.

  • OrangerieDie Orangerie wurde Anfang des 18. Jahrhunderts durch Landgraf Carl (reg. 1677–1730) errichtet. Im Mittelbau überwinterten zahlreiche Orangen- und Lorbeerbäume. 

  • Schloss WilhelmstahlVon Wilhelmshöhe aus geht der Weg über die Rasenallee nach Norden. Nach etwa 9 km trifft der Besucher nahe dem Ort Calden, auf ein Kleinod des Rokoko - ein Stück Frankreich auf hessischem Boden.

Bildnachweise: Schloss Wilhelmshöhe © Kassel Marketing GmbH | Fotograf Paavo Blåfield, Löwenburg © Kassel Marketing GmbH | Fotograf Paavo Blåfield, Orangerie © Kassel Marketing | Fotograf Jörg Conrad, Schloss Wilhelmsthal © Kassel Marketing GmbH - Patrick Baensch

Museen & Ausstellungen

Kassel ist documenta-Stadt und gilt als einer der bedeutesten Museums-Standorte in Deutschland. Das Schloss Wilhelmshöhe beherbergt eine der weltweit umfangreichsten Rembrandt-Sammlungen und liegt direkt vor den Türen des Schlosshotels.

 

Galerie Schloss Wilhelmshöhe © Kassel Marketing GmbH, Fridericianum © Kassel Marketing GmbH  Fotograf Paavo Blåfield, Grimmwelt © Hessen Agentur  Florian Trykowski, Ottoneum © Kassel Marketing GmbH | Fotograf Patrick Baensch

Deutsche Märchenstrasse

Kassel, die Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße
Märchenhaft, einzigartig und irgendwie verzaubert - in einer solchen Landschaft begegnet man in der Dämmerung so mancher guten Fee. Das dachten sich auch die Brüder Grimm, die 30 Jahre ihres Lebens in Kassel verbracht haben und hier ihre weltberühmten Märchen und Sagen sammelten. Das Brüder Grimm-Museum zeugt vom Leben und Schaffen der bekannten Sprachforscher Jacob und Wilhelm Grimm. 

 

Mehr Infos zur Deutschen Märchenstraße hier.

  • Dornröschentour im Reinhardswald: Über Hofgeismar, das Dornröschenschloss Sababurg im Reinhardswald und Trendelburg mit der gleichnamigen Burg erreichen Sie Bad Karlshafen. Entlang der Weser geht es in die malerische Fachwerkstadt Hann.-Münden. Durch das idyllische Fuldatal kehren Sie zurück nach Kassel.

  • Frau Holle-Tour durch das romantische Werratal: Die Kirschenstadt Witzenhausen, der historische Soleort Bad Sooden-Allendorf mit dem Salzmuseum sowie Eschwege, Hessisch Lichtenau und Großalmerode liegen im Einzugsbereich des Hohen Meißners. Eine abwechslungsreiche Fahrt über Berg und Tal und entlang der Werra ist dieser Ausflug ins „Reich der Frau Holle“.

  • Rotkäppchen-Tour durch das Schwälmer Land: Erste Stationen dieser Rundfahrt sind die Bartenwetzerstadt Melsungen, Morschen mit dem ehemaligen Kloster Haydau und Schwalmstadt, wo im Ortsteil Ziegenhain der Besuch des volkskundlichen Museums der Schwalm der erste Höhepunkt ist. Ein Rundgang in der mittelalterlichen Kaiser- und Domstadt Fritzlar bildet den krönenden Abschluss.

  • Ausflug an den Edersee mit Schloss Waldeck: Vom gleichnamigen Schloss genießen Sie den herrlichen Panoramablick über den Edersee. Im Anschluss folgt ein Stop an der Staumauer, bevor es über Fritzlar und Gudensberg, dem Reich der „Chatten“ zurück nach Kassel geht. Auf Wunsch Schifffahrt auf dem Edersee.

  • Hugenotten-Erlebnis-Tour: Besucht werden die Hugenotten-Siedlungen Mariendorf, Carlsdorf, Schöneberg und Bad Karlshafen. Dort gibt es eine Führung im Hugenottenmuseum. Nach einem kurzen Stadtrundgang führt der Weg durch die idyllischen Täler von Weser und Fulda zurück nach Kassel. Bei einer achtstündigen Tour wird der Tag mit einem historischen Rundgang durch Kassel und der Besichtigung des Stadtmuseums abgerundet.

 

Stadtführungen

Ob per Bus, zu Fuß, Schiff oder Straßenbahn, es gibt viele Möglichkeiten Kassel von unserem Schlosshotel aus zu entdecken. Nutzen Sie eines unserer vielfältigen Führungsangebote und gehen Sie mit uns auf Entdeckungstour.

Mehr Infos / alle Stadtführungen

 

 

Gebrüder Grimm Denkmal © Kassel Marketing GmbH - Paavo Blåfield, Stadtführungen © Kassel Marketing GmbH, Spitzhacke © Kassel Marketing GmbH  Fotograf Paavo Blåfield

 

 

  • Innenstadt: Mitten im Herzen von Kassel liegt die Fußgängerzone "Obere Königsstraße" mit zahlreichen Shoppingmöglichkeiten.

  • Kletterwald Kassel: Ob mit der ganzen Familie, als Gruppe oder zu zweit - der Kletterwald Kassel im Habichtswald ist der perfekte Ort für Bewegung und Spaß an der frischen Luft. Acht unterschiedliche Parcoure mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden versprechen jede Menge Action. Mehr Infos finden Sie hier.

  • Auestadion/ Eissporthalle/ Rothenbachhalle: Für Fußball-, Eishockey- und Handballfans gibt es die Möglichkeit, Live-Spielen des KSV Hessen Kassels, der Kassel Huskies und der Bundesliga-Handballmannschaft der MT Melsungen beizuwohnen. 

  • Golfen in Nordhessen: Die reizvolle Verbindung zwischen einzigartiger Landschaft mit einer Vielzahl von anspruchsvollen Golfanlagen macht Nordhessen zu einem besonderen Ziel für Golfspieler. 

     

     

    Bild 1,2 © Kassel Marketing; Bild 3 © Kletterwald Kassel; Bild 4 © Golfclub Kassel